Bevölkerungspolitik

Die deutsche Bevölkerung nimmt zahlenmäßig  ab und ihr Altersdurchschnitt steigt.  Der Staat hat  bevölkerungspolitisch keine Aufgaben bezüglich der Bevölkerungsanteile mit Migrationshintergrund. Er hat die Mitglieder des deutschen Volkes nicht erst nach dem demographischen Niedergang an ihre Pflichten zu erinnern, ihnen Möglichkeiten zu eröffnen und ihre Ressourcen für sein eigenes Gedeihen zu nutzen. In Deutschland gibt es zu Recht eine Schulpflicht und die Wehrpflicht wurde zu Unrecht abgeschafft. Aber mit der Schulpflicht und der Wehrpflicht endet die Verantwortung der Bürger gegenüber sich selbst und gegenüber dem Staate nicht –  ebensowenig die Verantwortung des Staates ihnen gegenüber. Nach der Pflicht kommt die Wahl und nach der Wahl die Kür. Pflichten gibt es in den Bereichen der  Präkultur, der Präökonomie und der Präpolitik.  Die Wahl haben die Bürger in den Bereichen der Kultur, der Ökonomie und der Politik. Die Kür findet dann in den Bereichen der Postkultur, der Postökonomie und der Postpolitik   statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.