Meinungsfreiheit

4.11.2020

Eigener Fall(Dokumentation, 1.Teil)

Ich habe den Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig und andere führende SPD-Politiker schon oft öffentlich als „Hochverräter“ bezeichnet. Ich habe schon vor der großen „Flüchtlings“-welle sowohl SPD als auch CDU schriftlich vor ihrer Politik gewarnt. Ich bin u.a. in ihren Braunschweiger Parteibüros erschienen und habe meine Warnung schriftlich hinterlassen. Erfolglos. Bis jetzt habe ich nur Platzverweise erhalten. Nur dafür, dass ich öffentlich meine Meinung kundgetan habe. Ohne Hilfsmittel wie Megaphon, etc. .

Und nun, da Merkel nun bald abtreten wird und die niedersächsische SPD „unbeirrt“ weiter mit ihrer Politik fortfährt, entsteht anscheinend ein Handlungsdruck. Im nächsten Jahr stehen wichtige Wahlen an: die Bundestagswahl und die Wahl des Braunschweiger Oberbürgermeisters. Also falls Merkel meinen Twitter-Account kannte, besteht da vielleicht ein Bedürfnis ihrerseits, mich zu einem weiteren Opfer ihrer Politik zu machen. Und der regierende Braunschweiger Oberbürgermeister möchte mich nicht im Publikum haben, wenn er seine Reden hält. In denen er politisch andersdenkenden Menschen gerne den Anstand abspricht.

Mit Anzeigen wegen Beleidigung(„Hochverräter“) wurde mir schon früher gedroht. Schon vor der großen „Flüchtlings“-Welle. Ich habe nie eine bekommen. Es wäre wohl sinnvoll gewesen, diesen Vorwurf zeitnah, inhaltlich zu erörtern und nicht erst, wenn womöglich eine Politikwende ansteht. Sie konnten mich aber wohl nicht genügend mundtot machen. Ich hatte bis Anfang September einen Twitter-Kanal. Twitter ist ja sehr populär. Bei mir schon vor der Abschaltung meines Twitter-Kanals eigentlich nicht mehr. Deshalb ist es mir ziemlich egal, dass er abgeschaltet worden ist(, weil ich angeblich gegen die Twitter-Regeln verstieß). Im Nachhinein ist es mir sogar sehr recht. Vorangetrieben hat diese Abschaltung u.a. ein offizieller Journalist der Frankfurter Rundschau. Lügenpresse? Zensurpresse! Zwei Mal wurde mir ein Selbstmord nahegelegt. Natürlich von Nutzern ohne Klarnamen – versteht sich. Zuletzt gab es Angriffe gegen mich wegen meinem Widerstand gegen jüdisches Zensorentum. Mein Geschichtsbild war einigen (allen?) Linken und Juden nicht genehm und mir wurde mitgeteilt, dass man mich einem (staatlich geförderten) jüdischen Denunziations- und Schnüffelportal gemeldet hat. Wer sich dagegen nicht wehrt!!!

Mit der Abschaltung meines Twitter-Kanals war es aber nicht getan. Bei mir erschienen drei Leutchen vom Staatsschutz und hielten bei mir vor der Haustür eine „Gefährder“-Ansprache mit mir und erklärten mir, dass ich schriftlich etwas von ihnen bekommen würde. Es hätte eine Online-Anzeige gegeben. Ich hätte wohl auf Twitter die namentlich genannten „Geschädigten“ Ulrich Markurth, Udo Sommerfeld, Sebastian Wertmüller und David Janzen (Armin Maus war – glaube ich – auch noch dabei) beleidigt und bedroht und dass 154 Seiten (!) bezüglich meines Twitter-Kanals ausgedruckt worden seien.

David Janzen ist übrigens derjenige, der mich auf einer Demonstration mit einer Gruppe von ca. fünf Gleichgesinnten tätlich angegriffen hat. Ulrich Markurth ließ mich mit Gewalt von der GG-Jubiläums-Feier entfernen, weil ich ihn dort öffentlich „Hochverräter“ genannt hatte. Zwei von diesen Personen sind also schon gewalttätig mir gegenüber geworden. Ich habe privat niemals eine dieser Personen auch nur verbal belästigt. Diese fünf Personen u.a. stehen für eine Politik, deren Folgen wir tagein tagaus in den Medien und auf der Straße vorgeführt bekommen. Oft(also nicht selten) reicht eine Busfahrt zur Mittags- oder Nachmittagszeit (ausschließlich sonntags – vielleicht) durch die Braunschweiger Innenstadt, um die Belästigung eines einzelnen minderjährigen Mädchens durch eine Gruppe von „Flüchtlingen“, Kurden, Türken, etc. ansehen zu müssen (oder Ähnliches: u.a. Anspringen, Herunterdrücken). Was ich weiß, müssen wohl noch viele andere auch wissen. Natürlich die Polizei, die Politik, Verwaltung, die Medien, etc. . Natürlich fühlen sich diese fünf Personen vollkommen unschuldig. Die Politiker Markurth und Sommerfeld (und sicherlich auch Janzen und Wertmüller)machen vollkaracho weiter: siehe das Städtebündnis „Sicherer Häfen“.

Nun habe ich heute als Beschuldigter eine Vorladung zur Vernehmung wegen der Tatvorwürfe Volksverhetzung, Bedrohung und Beleidigung bekommen. Zwei Monate nach dem „Gefährdergespräch“. Die Polizei teilt mir allerdings nicht mit, mit welchem Tweet (oder mit welchen Tweets (wie vielen?)) ich welche Tat begangen haben soll. Kann eine Meinungsäußerung schuldig sein?

Angesichts der Stasi-Methoden des deutschen Staatsschutzes (Infiltrierung der AfD, einer demokratischen Partei) hatte ich schon befürchtet, vor einem Prozess verhaftet zu werden. Nur weshalb wohl? Das ist nicht geschehen. Was ich verbrochen haben soll, weiß ich bisher nicht, wurde mir bisher nur abstrakt mitgeteilt. Aber nun endlich werde ich u.a. erfahren, wann ich das Volk verhetzt haben soll, wen ich wie bedroht und beleidigt haben soll.

P.S.: Verhalten gegenüber der Polizei und dem Staatsschutz

Einen Rechtsanwalt kann ich mir nicht leisten. Mein bester Rechtsanwalt ist mein Misstrauen. Dem Staatsschutz kann man natürlich überhaupt nicht trauen. Deshalb steht für mich schon von vornherein fest: nichts unterschreiben. Auch kein Verhörprotokoll. Ich bin in allen Punkten unschuldig, da ich mit meiner Meinung niemanden beleidigt oder bedroht habe und auch das Volk nicht verhetzt habe. Alles andere wäre dann vor Gericht und in aller Öffentlichkeit zu klären. Mal sehen, wer mehr auf dem Kerbholz hat: das Merkel-System(inkl. Justiz, Staatsschutz, etc.) oder mein Twitter-Account?

P.P.S.: Eigene Strafanzeige gegen Politiker

6.11.2020(nicht bei „neu hinzugekommen“ eingetragen)

Ich werde nun meinerseits eine Strafanzeige gegen die regierenden Politiker der „Keine Obergrenze“-Politik der Massenimmigration/-invasion von 2015/2016 erstatten, wenn ich die Zeit dazu habe. Demnächst. Natürlich ein Witz, da sie es in aller Öffentlichkeit, an der Regierung, von oben getan haben. Ich hatte schon früh versucht, dagegen rechtlich vorzugehen. Ich habe nie eine Antwort erhalten. Tatsächlich habe ich dann nie wirklich eine Strafanzeige erstattet. Keine Chance gesehen. Unser Rechtssystem ist korrupt. Es stinkt vom Kopf her. Es ist unmöglich, dass so eine Politik kein Hochverrat ist.

_____________________________________________________________________

_____________________________________________________________________

Eigener Fall(Dokumentation, 2.Teil)

12.11.2020

Ich habe die Tatvorwürfe nicht verstanden. Es war eine kurze Vernehmung. Strafanträge gegen mich wurden nur von dem Chefredakteur der Braunschweiger Zeitung Armin Maus sowie von dem Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche in Braunschweig Christoph Meyns gestellt. Also nicht von Personen mit direkter demokratischer Verantwortung. Ich kann meine Vorwürfe gegen sie auch so ausdrücken, dass sie ihren demokratischen(4.Gewalt) bzw. kirchlichen Pflichten nicht nachgekommen sind: die Braunschweiger Zeitung hat nicht vor Gefahren durch „Flüchtlinge“, Banden und Clane gewarnt (oder nur ansatzweise, alibimäßig) und der Landesbischof hat seine Verantwortung gegenüber seinen Schäfchen vernachlässigt, seine Funktion nicht genutzt, um sie vor Gefahren zu beschützen. Stattdessen erfolgte ein Schulterschluss mit denjenigen, die Nichtchristen einfach so massenweise ins Land gelassen haben. Mit den bekannten Folgen. Die Strafanzeige hat eine Privatperson erstattet, die nicht genannt werden durfte. So einfach ist das. Wenn überhaupt, soll es nur vor das Amtsgericht gehen. Da dürfte ich mich auch selber verteidigen. Was ich auch vorhabe. Da hatte ich „schwerere Geschütze“ erwartet. Medien und Kirche wirkten/wirken aber eher politikflankierend. Zentrale Argumente gegen eine bestimmte POLITIK sind mir aber wichtig.

________________________________________________________________

________________________________________________________________

Eigener Fall(Dokumentation, 3.Teil) – Unnötiger Hinweis(?)

26.11.2020

Auch der Chefredakteur der Braunschweiger Zeitung Armin Maus hat einen Strafantrag gegen mich gestellt. Ich habe keine Kenntnis davon, was dieses Blatt alles verwurstet. Es ist zwar das hiesige Lokalblatt. Doch ich lese bzw. überfliege es schon lange nicht mehr regelmäßig. In letzter Zeit überhaupt nicht mehr. Wenn dort also Lügen über mich verbreitet werden sollten und ich nicht darauf reagiere, dann deswegen, weil sie mir überhaupt nicht bekannt geworden sind. Vielleicht sind das unnötige Befürchtungen. Doch aufgrund der Niedertracht und Charakterlosigkeit dieses Blattes und seines Chefredakteurs kann man nie wissen. Ich wünsche, dass mir so etwas zur Kenntnis gebracht wird. Damit ich dagegen gerichtlich vorgehen kann.

_____________________________________________________________________

_____________________________________________________________________

Eigener Fall(Dokumentation, 4.Teil)

25.2.2021

Das Verfahren gegen mich ist eingestellt worden. Heute habe ich den entsprechenden Schrieb von der hiesigen Staatsanwaltschaft erhalten. Wegen § 153 der Strafprozessordnung, also wegen Geringfügigkeit. Als Tatvorwurf wurde nur noch „Volksverhetzung“ genannt. Das ist also nun Vergangenheit. Wegen meinem Twitter-Account aus der Vergangenheit werde ich nicht angeklagt. Zugegeben: ich fühle mich jetzt etwas freier. Ich wusste tatsächlich nicht, was auf mich zukommt.

ENDE

_____________________________________________________________________

_____________________________________________________________________

ANFANG 2

Sie machen sich ihr eigenes Verbrecherrecht

11.5.2021

Christine Lambrecht, die Erzverbrecherin als Justizministerin, macht weiter. Nun soll die Lücke zwischen Beleidigung und Volksverhetzung durch den Straftatbestand der „verhetzenden Beleidigung“ geschlossen werden. Schon Heiko Maas schob einen Bias ins Recht, durch den Verbrechen gegen Nicht-Deutsche schärfer bestraft werden als gegen Deutsche. Lambrecht machte weiter. Antisemitismus soll die Strafe verschärfen. Beides ist ganz klar verfassungsfeindlich, da die Gleichheit vor dem Gesetz nicht mehr gegeben ist. Und zwar gegenüber dem eigenen Volk!!! Alle Gewalt soll vom Volke ausgehen? Und gegen es gewendet werden oder wie?

Die SPD ist eine Verbrecher-Partei par excellence. Sie begeht selber (mit der CDU)gezielte Verbrechen gegen die Menschlichkeit, die man an den Zahlen in den Statistiken ablesen kann. Zehntausende Vergewaltigungen(bei Berücksichtigung der Dunkelziffer) und schon mindestens über tausend Morde gehen auf das Konto ihrer Politik. Ihre Kommunalpolitiker und Landesfürsten sind ja so viel wert. Sie tun ja so viel für ihre Städte und ihre Länder. Dass sie sie schänden lassen, darf man nicht schreiben(sonst darf man gar nichts mehr schreiben, Unterschiede gibt es natürlich). Die Opposition dürfen sie mit Agenten unterwandern. Da gilt die Demokratie dann nichts mehr. Und für Worte der Beleidigung dürfen sie Menschen für zwei Jahre in den Knast stecken. Das ist überhaupt keine angemessene Strafe. Das soll abschreckend wirken. Das ist Knebelung der Meinungsfreiheit.

Die Diskursfreundlicheit von Menschen, die den Islam nicht im Land haben wollten und wollen, wurde mit der Grenzöffnung gegenüber Massen von jungen Männern aus Krisengebieten des Islam beantwortet. Und solche Politiker fühlen sich dem Parlamentarismus verpflichtet? Sie sind die Parlamentarismusfeinde der schlimmsten Sorte. Und die Deutschen, die sich wehren, dürfen sie in den Knast stecken. Tolle Taktik, um die missliebige Opposition durch geschaffene Tatsachen wegzusperren. Als ob es keine außergewöhnlichen Umstände, die sie selber geschaffen haben, geben würde.

Nachdem ihre Verbrechen, die allen vor Augen stehen, nicht bestraft worden sind, gehen ihre Verbrechen nun immer mehr in die Tiefe. Eingesperrt in einen Raum mit dem Opfer und dem Täter, stupst die Staatsmacht jetzt nicht nur den Dritten im Raum, der die Vergewaltigung mitansehen muss und nicht eingreifen darf, mit einem Stock an, sondern an dem Stock ist nun noch eine Stahlspitze angebracht, die auch physische und nicht nur psychische Wunden bei diesem unschuldigen Dritten hinterlässt.

Die ganzen Argumente gegen den Islam sind schon tausend Mal vorgebracht worden. Die ganzen Stellen, wo gegen das Christentum und das Judentum gehetzt wird, also nun wirklich wirklich gehetzt wird, die sind also OK? Aber wenn man sich dagegen wehrt, kann man in den Knast gesteckt werden. Wenn eine Gleichheit vor dem Gesetz gelten würde, müsste der Koran wegen Verhetzung schon zehn Mal verboten werden. Was ich nicht will. Ich will nur den Islam, Moslems aus Deutschland raus haben. Immer noch!

Und Juden haben auch einen eigenen Staat. Die brauchen uns nicht. Das Einzige, was ich verstehen könnte, ist, dass es nicht möglich sein sollte, das ganze Judentum dadurch auszurotten, indem man einen Militärschlag gegen Israel ausführt. Ich stehe nicht auf der Seite von Gewalt gegen Israel. Ich finde das falsch. Ich bin aber auch kein Israel-Enthusiast. Ich bin kein Jude. Dass es in solch einem Falle, den ich nicht herbeisehne, dann noch woanders Juden gibt, die dann wiederum in Israel sich etwas aufbauen könnten, kann ich nicht ablehnen. Dafür müssten die Juden sich aber dem Recht der einheimischen Völker auf deren Territorien unterwerfen. Z.B. auch dadurch, dass sie nicht zu dem Wahlvolk dazugehören würden. Auch gegen das Judentum müssen wir Christen uns wehren können. Wenn es keinen Grund gibt, umso besser. Die vielen von Juden verübten Vergewaltigungen in den USA müssten einmal statistisch untersucht werden.

Wenn es nach Lambrecht geht, müssen wir die jüdische Relativierung christlicher Werte durch das Wort wortlos und durch die Tat tatenlos hinnehmen. Genauso wie die Annihilierung christlicher Werte durch den Islam in Wort und Tat wortlos und tatenlos. Das ist die Politik des Antichristen. Wir sehen, wie das Land zugrundegeht. Wie an der Jugend angesetzt wird, um den Genozid am deutschen Volke so nachhaltig wie möglich zu gestalten. Ja, der von der Politik geförderte Genozid am eigenen Volk ist nicht komplett. Bevor er komplett wird, wird er aber wohl partiell sein. Eine Frage, die statistisch näher beleuchtet werden müsste. Für mich zählt jeder Mensch. Jeder Mensch ist einzigartig. Jeder Deutsche und jede Deutsche heutzutage sind ein kleines ganzes Deutschland für sich. Jede Auslöschung einer deutschen Seele – auch wenn der Körper noch weiter lebt – ist also ein kleiner, ganzer Genozid. Und wer sich zuständig erklärt und sagt: ich brauchen diesen Menschen, auch wenn ich ihn persönlich gar nicht kenne, ich sterbe oder ein Teil von mir stirbt, wenn er stirbt, der darf vor den Kadi gezerrt werden, wenn er ein weiteres Opfer verhindern will!

Nachtrag (vom 6.6.2021):

A. Die Wahrscheinlichkeit eines Militärschlages gegen Israel, der zur Auslöschung des Judentums dort führen könnte, tendiert gegen Null. Insofern ist obiges Argument lediglich theoretischer Natur. Israel hat die militärisch mächtigste Nation an seiner Seite: die USA. Es gibt also keine Notwendigkeit, Juden deshalb aufzunehmen, damit diese Israel in so einem Fall wieder aufbauen könnten. Das oben Geschriebene will ich auch nicht so verstanden wissen. Ich bin gegen die Immigration von Juden. Ich halte Juden für Unheilsbringer. Juden, die aus Osteuropa nach Deutschland eingewandert sind, sind nach Israel weiterzusiedeln. Eine Immigration von Juden aus Israel ist rückgängig zu machen. Juden haben Deutschland nach ihrer Immigration hierher auch wieder Unheil gebracht. Sie dürfen sich in anderen Ländern nur in einer geringen Summe von Einzelfällen aufhalten. Ihre Zahl muss bekannt sein. Für ihre Anwesenheit sind Regelungen erforderlich. Das Judentum besitzt kein natürliches Recht, sich in Gebieten von anderen Völkern aufzuhalten. Warum sollten die Juden ein Recht besitzen, das sonst niemand besitzt? Und auch niemand besitzen sollte. Weil sie ihr eigenes Heil umgebracht haben?

B. Ich besitze eine Koran-Ausgabe, in der steht, wie der Prophet der Muslime einen Fluch gegen Christen und Juden ausspricht. Der Islam besitzt eine bekannte politische Ideologie, die eine Siedlung von Muslimen in christlichen Ländern von vornherein verbietet. Auch nicht in bekannten Einzelfällen. Eine Form der notwendigen Gleichbehandlung.

C. Ich schreibe ungern etwas über den Islam und das Judentum. Eine unangenehme Notwendigkeit. Semiten wie Juden und Araber, etc. sind genozidal veranlagt. Die Anwesenheit von muslimischen männlichen Jugendlichen und muslimischen jungen Männern stellt seit Jahren/Jahrzehnten eine Katastrophe für das Christentum in Deutschland dar. Die Juden sind nicht viel besser. Semiten fehlt das kulturelle Eigengewicht. Ihre eigene kulturelle Hohlheit wollen sie mit fremden Eigenem füllen. Der kulturelle Eigenwert der Juden ist Israel. Es gibt es. Ich finde das eigentlich schön(zumindest nicht unpassend), wenngleich ich auch nicht weiß, inwieweit Israel über die Diaspora auch eine Gefahr für andere (auch christliche!) Länder darstellt(oder auch sonst?). Es gibt auch Beziehungen von Israelis zu u.a. jüdischen Antideutschen. Man sollte da nicht naiv sein. Jeder Staat muss sich schützen. Der deutsche Staat gegen alle Gefahren aus dem Ausland. Und dem Inland?!

D. Ich mag es, wenn JHWH zu den Juden auf ihrem eigenen Territorium spricht, doch ein Zionist bin ich nicht. Doch wer bin ich dann? Gott auch nicht, ein Engel auch nicht. Mir würde es schon reichen, ein Gefäß Gottes zu sein, und dass mein Ego den Deckel nicht zumacht.

_____________________________________________________________________

_____________________________________________________________________

Besondere 20,8%

6.6.2021

Die AfD konnte Haseloff nicht überholen. Aber die AfD-Politiker betonen ganz richtig, dass sie gegen den Widerstand von Medien und Kirchen und unter Bedingungen der Merkelverordneten staatlichen Repression durch den Verfassungsschutz diese 20,8% Wählerstimmenanteil errungen haben. Und die CDU gibt sich jetzt als die „Brandmauer“ gegen die AfD aus. Lächerlich! Mal feste unterstützt von antidemokratischer Einschüchterung durch den als Besitz begriffenen Staat. Das grenzen- und souveränitätsabschaffende Kapital besitzt die Parteien und diese dürfen den Staat zu ihrem Machterhalt benutzen. Gegen das Volk, die Jugend und gegen jedes aufrichtige Verständnis von Staatlichkeit selbst.

Vielen Dank an jene, die Deutschland noch nicht aufgegeben haben und als einzige Politiker im Parlament von Sachsen-Anhalt den Mut zur Ehrlichkeit und zum Widerstand gegenüber staatlicher Repression besitzen!

_____________________________________________________________________

_____________________________________________________________________

Einen Oberbürgermeister für diese Stadt

31.7.2021

In was für einer Stadt lebe ich? Diese Stadt Braunschweig, meine Region, mein Staat gibt mir (in Grenzen, also nicht universitär) Möglichkeiten, historisch zu forschen. Auch keine Selbstverständlichkeit. Aber dabei geht es ja nur um Vergangenheit. Die freie Meinungsäußerung wird in diesem Staate nicht mehr so hoch geachtet. Als ich auf der Veranstaltung zum Grundgesetz-Jubiläum bei einer Rede des noch regierenden Oberbürgermeisters auf tatsächliche Vorkommnisse in dieser Stadt aufmerksam gemacht habe, wurde ich von der Polizei provoziert und weggeschafft. Eine Handbewegung von Markurth reichte.

Wie sieht nun die Bilanz dieses SPD-Bürgermeisters aus? Eines gelernten Pädagogen, dessen erster Unterstützer der amtierende Eintracht-Präsident Bratmann(wiederum ein Pädagoge) war(Markurth geht ja nun). Pädagogen sollten es eigentlich gut mit der Jugend meinen. Die Politik von Markurth meinte es nicht gut mit der christlichen Jugend. Sie war zutiefst mädchen- und frauenfeindlich. Und deshalb natürlich auch jungen- und männerfeindlich, sofern Männer nicht schwul sind oder asexuell leben wollen. U.a. Schulmädchen und sogar Mütter mit ihren minderjährigen Söhnen werden in Braunschweig verfolgt. Zur nicht ausdrücklichen, aber dezidierten SPD-Politik gehört die Anbahnung von Sexualkontakten zwischen Semiten (und auch nichtsemitischen Ausländern) und Deutschen. Deutsche Mädchen sollen schon in ihrer Jugend ihre Seele verlieren. Viele deutsche minderjährige Mädchen werden in Braunschweig von Clanen, Kurdenfamilien, etc. schon in der Schule für ihre Söhne oder für die Puffs ausgesucht und dann dürfen ja die minderjährigen Araber-, Kurden-, Türken, etc. – Söhne die minderjährigen Mädchen schul- und außerschulmäßig bedrängen. Und viele fallen dann aus Unerfahrenheit, Naivität und Blindheit(oder wie man es nennen soll) darauf rein und plupps sind sie schwanger. Ein seltener Fall in Braunschweig? Schön wär`s.

Und dann gibt es natürlich die Berufskriminellen. Z.B. glatzköpfige Araberkurden auf dem Fahrrad in Braunschweig unterwegs auf Beutesuche. Und sie haben einen geschulten Blick für die größte Fallhöhe. Wo kann man am meisten zerstören? Welche Schönheit verspricht den besten Umsatz? Und dann gibt es auch die schlichten Vergewaltigungen. Und in Braunschweig gibt es ein Schweigekartell. Man lässt es nicht an die Öffentlichkeit kommen, damit die Verwaltung nicht belästigt wird, die Polizei nicht wegen ihrer Unfähigkeit gescholten wird, die Justiz nicht wegen ihrer Unmoral und die Politik nicht wegen ihrer antichristlichen Ambitionen und Bilanzen. Die Medien erwähnen so gut wie nichts, denn dann würde ja die Frage auftauchen, wie lange sie schon nicht über ihnen Bekanntes berichten. Die öffentlichen Statistiken geben aber zumindest Hinweise. Dazu wieder woanders auf dieser Website. Und wie viel von unserem Rechtsstaat wird letztlich von der Mafia bezahlt? Denn die will ja, wie uns beigebracht wurde, herrschen. Und wie herrscht die Mafia? Durch Bestechung, Erpressung, Bedrohung und Platzierung von Willfährigen auf entsprechenden Posten. Deutsche Mafia-Politiker, -Richter, -Beamte und -Polizisten?

Nun gibt es am 12.9.2021 wieder eine Oberbürgermeisterwahl in Braunschweíg. Erst nach sieben Jahren unheilvollen Schicksals für Merkel-Deutschland, Weil-Niedersachsen und Markurth-Braunschweig. Alle drei haben Vergewaltigungen von Mädchen und Frauen in ihrer Politik eingeplant. Sie sind passiert. Man kann sie nur teuflisch nennen. Ein Werk des Teufels. Deutschland ist durch die SPD- und CDU-Politik mehr zum „Vehikel des Teufels“ geworden. Deutsche Politiker sind dafür verantwortlich. Und werden dafür noch nicht einmal angeklagt. Unser Rechtssystem soll nur die Wirtschaft am Leben halten. Deutschland ohne deutsche Interessenvertretung, ohne Politik, das ist die große Leitlinie, seitdem der amtierende Bundespräsident Steinmeier in Deutschland als Außenminister, etc. das Sagen hat. Und Merkel war die dekadente Klassensprecherin der politischen Klasse, die sich gegen das eigene Volk verschwört. Dieses war nach dem Vize-Klassensprecher nur „Pack“. Was, das gibt es auch noch? Es ist für uns da und wir nicht für es.

Und nun kommt einer aus dem Emsland. Ich fand es ja immer niedlich, wie die Emsländer um Fachkräftezuzug aus anderen deutschen Regionen warben. Über das Schicksal der Ampsivarier ist Einiges bekannt. Über den jüdisch klingenden Nachnamen des SPD-Oberbürgermeisterkandidaten Thorsten Kornblum möchte ich hier nicht schreiben. Dass Markurth politisch nur zu Judenfake fähig war, wusste man schon seit seinem Amtsantritt. „Denk Dir Deine Stadt!“. So wie immigrierte Juden sich urdeutsche Fakenamen geben. Und dann sind wir alle „Löwen“!? Man kann sich den politischen Werdegang von Kornblum auf seiner Webseite durchlesen. Er kommt wirklich aus der schlimmsten SPD-Schule, der des niedersächsischen Innenministers Boris Pistorius, der selber Initiativen dafür startet, dass noch mehr männliche „unbegleitete“ jugendliche „Flüchtlinge“ aus Syrien, Afghanistan, etc. durch seine SPD u.a. in Niedersachsen und Braunschweig beheimatet werden.Dessen Politik absichtlich und bewusst Vergewaltigungen in Deutschland zur Folge hat.

Nur taucht diese ganze Realität dann nicht in den Wahlprogrammen auf. Denn, wie Laschet schon feststellt: damit kann man keine Wahlen gewinnen. Also was lesen wir in den Wahlprogrammen: die Zukunft soll stattfinden – Digitalisierung, etc. . Aber nicht für alle. Die beschädigten Seelen leben weiter, wenn ihre Körper sich nicht schon umgebracht haben. Und was machen die von der Politik produzierten und dann verfolgten „Incels“? Die Hofnarren der politischen Verbrecher dürfen sich über diese „Looser“ lächerlich machen. Zuletzt gewinnt immer nur der Jude. Das Geld. Der Plan, die Völker durch ihre Eigensucht zu unterwerfen. Olaf Scholz schützt die Warburg-Bank. Die Juden haben Angst vor dem Anstand der Völker. Völker ohne Anstand machen es Ihnen leichter. Wenn Politik allerdings Politik ist, läuft es genau anders herum. Dann machen sich Juden nicht über die Nationen lustig und stellen sie auf das Abstellgleis der Geschichte. Juden dürfen leben, aber nur in Israel herrschen. Allerdings nicht wegen mir, sondern weil es sie nun einmal gibt.

Also die Wirklichkeit wird in den Wahlprogrammen der „etablierten“ Parteien ausgespart und wer in die Fußstapfen von Markurth tritt, will noch mehr Unheil für Braunschweig. Denn dass die braunschweigische, niedersächsische und Bundespolitik u.a. das Invasoren-, „Clan“- und Banden-Unheil über Braunschweig ausgegossen hat, davon wissen alle Braunschweiger. Vor allem minderjährige Mädchen und junge Frauen sind ihre Opfer. Also wer Markurth, Weil und Merkel zum Sieg verholfen hat, der weiß, was er getan hat. Sie haben mit ihren Stimmen dazu beigetragen. Natürlich sind es nicht nur die Invasoren. Auch die Nicht-Rücksiedlung der Muslime generell hat viele Vergewaltigungen zur Folge gehabt.

Auch Kaspar Haller, der Mensch aus Schickelsheim(also aus unserer Region), darf das aussparen und gleich im Gegenzug die AfD verdammen, die einzige Partei, deren Politik zu einer Abnahme der Vergewaltigungen und zu einer moralischen Stabilisierung des Rechtssystems geführt hätte. Zu einem Model auf dem Laufsteg hat es nicht gereicht, dann werde ich einfach Politiker. Landwirt ist einfach zu öde. Seine Frau hat einen polnischen Vornamen. Bauer hat Frau gefunden. Mir fällt zu ihm ein Popsong ein. Vielleicht hier nicht gerade erwähnenswert. Aber egal(?): „Male Model“ von „The Undertones“. Wenn Feargal Sharkey „Male Model“ singt, verstehe ich immer „männliches Modul“. Was ich eher verstehen würde. Bei Kaspar Haller handelt es sich aber nicht um einen Nordiren, der gut angezogen (dann doch mit Spielzeug) auf der Bühne stehen will, sondern um einen, der die Politik unserer Region bestimmen will. Jemand, der diejenigen, die die Probleme nicht nur ansprechen, sondern sogar gleich lösen wollen, von der Macht fernhalten will. Wer kann das wollen?

P.S.: Ich habe einen Tipp für Kaspar Haller. Ich habe diesen Rat auch selbst erhalten. Aber ich bin ihm nicht immer gefolgt. „Bleibe in der Heimat und nähre Dich redlich!“ Das bedeutet im Fall Haller auch: bleibe Landwirt und mache keine Fehler, indem Du in die Politik gehst! Er sagt selber, dass er dazu gedrängt wurde. Oder vielleicht braucht der OTTO-Katalog noch Models für die Herrenmode der nächsten Saison! Politik hat immer Folgen. Danach wird man bewertet. Auch ein politischer Kaspar Hauser.

_____________________________________________________________________

_____________________________________________________________________

Feinde der Demokratie

14.8.2021

Unter Punkt 10 der 10-Punkte-Programmliste des SPD-Oberbürgermeisterkandidatens Thorsten Kornblum heißt es(Zitat):

„In Braunschweig gibt es keinen Platz für die Feind:innen der Demokratie!“

Was ist das für ein Satz? Ein vernunftbegabter Mensch will zumindest wahre Sätze schreiben.

1.Erst einmal gibt es das gesprochene Wort “ Feind:innen“, mit dem auch Feinde gemeint sind, nicht. Ist es so schwer, „Feinde und Feindinnen“ zu schreiben? Gendergerechte Sprache(?), aber mehr als mindestens 1000 strafverfolgte Vergewaltigungen durch die eigene Politik in Deutschland zusätzlich im Jahr in Kauf nehmen(+ wie viele nicht strafverfolgte zusätzlich?)! Sprachvergewaltigung noch zusätzlich. Die Sprache kann es eher verkraften. Es ist ja die Logik der Sprechenden selber. Sprachdegeneration. Letztlich wird ihre Intelligenz darunter leiden. Denn Logik will nicht nur verstanden, sondern auch ausgesprochen werden. Also das tun nur Dumme. Aber nicht nur für die Schule und die Bildung braucht es schon Konventionen. Damit man sich nicht bei jedem Gespräch das Richtige dazudenken muss. Die Sprache sagt nicht „aua“, sollte uns „Deutschen“ aber wichtig sein. „Aua“ sagt bei so etwas die Vernunft.

2. Wie widersprüchlich ist jener Satz? Denn wer sind die „Feinde der Demokratie“? Das wird nicht näher erläutert! Alle, die nicht bunt sind? Denen Kornblum „Formen von Rassismus und Ressentiments“ nachsagen darf? Ist es die AfD, Leute, die eine eigene Meinung haben? Also der Satz führt die „Demokratie“ als Wert mit sich, hört sich aber total totalitär an! Also: diesem Menschen kann man wirklich gar nicht vertrauen. Für die SPD sind zumindest alle Menschen Feinde der Demokratie, die Deutschland dem deutschen Volke als Souverän aller staatlichen Gewalt (grundgesetzkonform) vorbehalten wollen. Diese Meinung darf man nicht vertreten. Also das deutsche Volk ist schon der Feind. Ich bin ein Feind der Demokratie. Für mich gibt es keinen Platz in Braunschweig!

3. Was passiert mit denen, für die es nach der SPD keinen Platz in Braunschweig geben soll!? Sollen diese vertrieben, verbannt werden? Erschossen und verbrannt? Also Rechte scheinen sie nicht zu haben. Kornblum lässt einen breiten Interpretationsspielraum. Der darf das. Mit diesem Satz.

Konklusion: ein Linksfaschist will Braunschweig regieren!

Kornblum ist der verlängerte Arm von Boris Pistorius. Merkel, Weil, Pistorius und Markurth haben dieser Region in den letzten Jahren schweren Schaden zugefügt. Das, was die kaputtgemacht haben, kommt teilweise niemals wieder. Und dieses ist leider viel. Pistorius kümmert sich erst, wenn es der Polizei nicht gut geht. Wenn er von seinen eigenen Untergebenen wegen ihrer Arbeitsbedingungen Druck bekommt. Ein Teil des Volkes ist da aber schon längst verloren. Und so geht es weiter. Denn wenn es der Polizei gut geht, muss es dem Volke noch lange nicht gut gehen!

Für einen Thorsten Kornblum darf es keinen Platz an der Macht geben! Aber welcher Verfassungsschutz schützt uns vor der SPD?

_____________________________________________________________________

_____________________________________________________________________

Platz in Braunschweig

15.8.2021

Also wenn es in Braunschweig keinen Platz für mich geben sollte, das wäre schon nicht schön. Denn ich bin von meiner väterlichen Seite zum allergrößten Teil dieser Region zugehörig. Und das schon so lange, wie sich das in der Geschichte zurückverfolgen lässt. Nicht erst seit 10 Jahren, nicht erst seit 100 Jahren, nicht erst seit 500 Jahren. Von mütterlicher Seite vor allem schwäbisch-allemannischer Herkunft. Ein paar Sachen weiß ich nicht. Vor ihrer Wanderung nach Süden saßen die Schwaben auch im Norden. Aber ich bin kein reiner Braunschweiger. Zwar in der Region geboren und hier aufgewachsen und die meiste Zeit hier gelebt, aber von meiner Herkunft her bin ich kein reiner Braunschweiger. Ich wollte auch nie Braunschweiger Bürgermeister werden.

Nun habe ich meinen Platz in Braunschweig wohl verwirkt, wenn Thorsten Kornblum Braunschweiger Oberbürgermeister werden sollte. Natürlich eigentlich auch schon vorher. Die Markurth-SPD regiert ja in Braunschweig und geht mit dem „Bündnis gegen Rechts“ fleißig auf die Straße. „Rechts“ ist zwar nicht meine erste Selbstbeschreibung. Aber gegen mich und schon gegen mein „Wesen“ haben sie auf jeden Fall etwas. Weswegen habe ich meinen Platz verwirkt? Einfach wegen richtiger logischer Abgrenzungen. Denn wir wissen doch alle, weswegen eine Tatjana Schneider gegen die Logik ist. Ein Staat kann jeden zu seinem Bürger erklären. Weil er einfach die Macht dazu hat. Aber auch die Legitimation hierfür? Vom Volke aus? Das ist dem deutschen Staate so oft egal. Auf die deutsche Herkunft kommt es ihm nicht an. Deutschland ist aber eine kollektive Wesenheit mit einer Geschichte. Es baut auf einem ethnischen Zusammenhang auf. Es gab Stämme mit einer ähnlichen Sprache und es gab Stammesverbünde aus diesen Stämmen, die sich zusammentaten, um kollektiv zu handeln. Das alles kann man wohl kaum leugnen. Die Entwicklungslinien lassen sich bis zum heutigen Tage weiterverfolgen. Vgl. u.a. auch die Ampsivarier/Emsländer.

Also wenn ich behaupte, dass der türkische Bürgermeister von Hannover kein Deutscher ist, sage ich doch nur die Wahrheit. Der Staat kann ihn zum deutschen Bürger und wählbar für diesen Posten erklären. Aber er wird nie ein Deutscher sein. Auch Juden waren nie Deutsche. Warum wollen sie es sein? Diese Aussagen bauen auf einer nicht leugbaren Geschichte auf. Auch z.B. Italiener sind keine Deutschen. Aber mit ihnen gibt es mehr Gemeinsamkeiten. Die Langobarden waren ein Nachbarstamm. Mit Kalabresen gibt es weniger Gemeinsamkeiten als mit Lombarden. Aber auch schon Europa muss auf Ähnlichkeiten in der Veranlagung aufbauen. Und die Nachkommen von Deutschen und Menschen anderer Nationen(Kulturen)(wo z.B. die Mutter Italienierin und der Vater Deutscher wäre) sind „Bastarde“(man könnte es auch zivilisierter(?) ausdrücken, aber diese Begriffe sind teilweise noch nicht einmal bekannt, geschweige denn geläufig). Und „Bastard“ bedeutete in der Geschichte, entweder gar keine (Erb-)Rechte oder zumindest nicht die eigentlichen, vollen Rechte in Bezug auf die eigene Abstammung zu erhalten. Das deutsche Volk bleibt das Gleiche. Ohne Fremde und Bastarde.

Der Grundsatz der Volkssouveränität(GG Art 20, 2): wenn alle staatliche Gewalt vom Volke ausgeht, dann ist das Volk das letztlegitimierende Element, die letzte Referenz der Legitimation von staatlicher Gewalt. Kann es dieses/diese sein, wenn es nicht gleich bleibt? Kann noch vom deutschen Volk gesprochen werden, wenn es sich nicht treu bleibt? Natürlich nicht. In der Physik würde man sich auch nicht auf letzte Begründungszusammenhänge beziehen, wenn diese nicht in sich stabil wären (siehe z.B. Farbladungen). Zwar gibt es Veränderungen, aber nur als Rauschen, etc. . Nur als Wechsel von Zuständen innerhalb eines vorgegebenen Möglichkeitsreiches.

Also ich bin das alles. Und natürlich habe ich deshalb meinen Platz in Braunschweig nach Thorsten Kornblum verwirkt. Er schreibt das öffentlich. Das ist doch der Sinn seiner Rede. Als ein Politiker der SPD, der in Braunschweig Oberbürgermeister werden will. Nun, wenn man einem Anderen persönlich ins Gesicht sagen würde, dass es für ihn, wo er lebt, im Land, das das Ursprungsland und Gefäß seiner Kultur ist, keinen Platz gibt, so wird das von diesem wohl als massive Bedrohung seiner Person wahrgenommen werden. Alle Ausländer können auch zurückgehen. Denn ihre Heimat liegt woanders. Und wenn man eine Ausländerin liebt, dann doch auch ihre Kultur. Israel ist das Land der Juden. Also alle können zurückkehren. Und wenn dort Krieg herrscht, ist es trotzdem ihr Land. Aus dem eigenen Land vertrieben zu werden, ist etwas Anderes. Die SPD ist eine nationale Partei von ihren Rechten, aber nicht von ihren Pflichten her. Es geht Kornblum & Co. also nicht nur um die Vertreibung von Personen wie mir aus Braunschweig, sondern aus Deutschland, um den Verlust von superexistentiellen Rechten. Ganz klar! Deutschland ist für die SPD da und die SPD nicht für Deutschland. Das ist der rote Faden der SPD-Politik, spätestens seit Sigmar Gabriel sein Unwesen trieb. Markurth war einer der schlimmsten. Aber vielleicht könnte Kornblum noch einen draufsetzen. Möglich wäre es.

P.S.(16.8.2021): Wenn man es noch einmal auf den Punkt bringt: Thorsten Kornblum ist gar kein Anhänger der Demokratie, der Herrschaft des Volkes, die in Deutschland nur die Herrschaft des deutschen Volkes sein darf. Alle Anhänger des „bunten Regimes“ wollen eine „Herrschaft der Gleichverteilung“. Jeder Farbspritzer soll mitherrschen und alle Farben sollen gleich beteiligt sein. Alles ist gleichberechtigt vertreten und sogar zu gleichen Verhältnissen. Es gibt kein Volk mehr. Das ist das Programm der Markurth-Pistorius-Kornblum-SPD. Denn es ist ja so einfach, keine Politik zu machen! Und das Beste bei u.a. Kornblum ist dann noch: statt Demokratie kommt Faschismus. Wer dagegen ist, für den gibt es keinen Platz im Gemeinwesen mehr. Kornblums „Eintracht“ ist dann der gleitende Übergang zu dieser Gleichverteilung. Auch wenn sich meine Vorstellungen von einer Demokratie nicht 100%ig in dieser Gesellschaft durchsetzen lassen, muss ich sie doch öffentlich äußern können. Was kann man schon 100%ig durchsetzen? Es gibt bekannte Kompromissformeln. Z.B. Stichtage der Staatsbürgerschaft: Orientierung am Zustand (in Ost und West) zum Zeitpunkt der Grundgesetzverkündigung oder einem anderen Termin vor der ersten Masseneinwanderung von Nichtdeutschen nach dem 2. Weltkrieg. Plus einwandernde Deutsche aus dem Ausland, die ihre deutsche Herkunft nachweisen können. Oder vielleicht der 17.8.1960: der Termin des ersten Beatles-Konzertes in Hamburg? Oder vielleicht noch das Datum des ersten Gerd Müller-Tores für den FC Bayern München: der 18. Oktober 1964. Viel später besser nicht. Mein Ziel ist klar: wenn es die Pole Demokratie und Herrschaft der Gleichverteilung gibt, sollte das politische System sich so nahe wie möglich am Pol Demokratie befinden.

P.P.S.(17.8.2021): „Demokratie“ ist ein griechisches Wort, das „Volksherrschaft“ bedeutet. Was heißt „Herrschaft der Gleichverteilung“ auf (alt-)griechisch? Leider hält da meine Sprach-Bildung nicht ganz mit. Peinlich, aber für mich das Naheliegendste: der google-Übersetzer sagt „Isokatanomie“. „Katanomie“ heißt nach ihm „Zuweisung“. Also mit „iso“ „gleiche Zuweisung“. Mit „Herrschaft“ = „-kratie“ käme dann heraus: „Isokatanomokratie“. Die beste Übersetzung? Man denkt sonst natürlich auch an „Entropie“. Wenn man mit „Farbladung“ auf die Zusammensetzung der Materie referiert und manche „bunt“ sein wollen, dann würde es bei ihnen eigentlich um die Herrschaft der Materie(der Materialität) über den Geist(die Spiritualität) gehen. Und da hätten wir den Übeltäter.

_____________________________________________________________________

_____________________________________________________________________

Die Verbrecher machen weiter

26.8.2021

Nun soll das Volk wieder für die Folgen der Politik der Regierungsparteien aufkommen. Es wird durch die „Evakuierung“ der „Ortskräfte“ und ihre Unterbringung und dann wohl „Integration“(?) in Deutschland zu noch mehr Vergewaltigungen durch Muslime in Deutschland kommen. Und die Afghanen, die eingeflogen worden sind, können uns kaum fremder sein. Ihre Differenz zu den Taliban ist fundamental geringer als ihre zu uns. Von ihnen unterscheidet uns alles. Es ist insbesondere Merkels Schuld. Aber das Volk soll bezahlen. Nicht nur mit Geld. Sondern mit der Gesundheit, der Zuversicht, der Seele, dem Leben. Noch mehr kaputte Existenzen in der weiblichen Bevölkerung! Die Ehre des Volkes ist den Politikern sowieso nichts wert. Weil sie selber keine Ehre besitzen, wollen sie sie den Menschen nehmen.

Im Islam gab es immer Ungerechtigkeiten. Und zwar systematisch, seit es den Islam gibt. Weil der Islam nicht die Fähigkeit zur legitimen Herrschaft besitzt. Mit Mohammed fing es an und so ging es immer weiter. Wenn sie an ihre eigene Unterdrückung glauben wollen, dann besitzen sie dazu die Freiheit. Aber sie dürfen nicht zu uns kommen. Sie dürfen sich nicht auf den Weg machen. Wer sie dazu ermuntert, ist ein Hochverräter!! Das hatten wir 2015/2016 mit den bekannten Folgen und dem anhaltenden Kontrollverlust und der Missachtung der wichtigsten Grundrechte. Merkel & Co. durften mit Ansage Zehntausende Frauen und Mädchen durch ihre Politik zusätzlich vergewaltigen lassen. Und sie wurden noch nicht einmal dafür angeklagt. Die Bundestagswahl von 2017 war einfach nur eine Schande. Merkel wurde wiedergewählt.

Durch die Anwesenheit der US-amerikanischen, deutschen Soldaten, etc. ging es vielleicht weniger ungerecht in Afghanistan zu. Aber die Afghanen waren/sind mehrheitlich nicht willens, das zu verteidigen. Mit einigen Ausnahmen. Wenn es wieder mehr Ungerechtigkeit gibt, dann bleibt alles beim Alten. Dem Falschen der Einsätze darf nicht das Noch-Falschere der Aufnahme von uns völlig Fremden folgen. Sie haben es nicht für uns getan, sondern für ihr Land. Und wenn sie sich nur angepasst haben, dann passen sie sich halt wieder an. Oder kämpfen mit anderen Afghanen gegen die Taliban. Eine Zukunft in und für Afghanistan musste ihre Devise von Anfang an sein.

Wenn man Muslimen nur helfen kann, indem man sie aufnimmt, dann hilft man ihnen gar nicht. Der Islam ist eine Religion, die die Weltherrschaft über alle anderen Kulturen anstrebt. Wer eine Siedlung von Muslimen aus fremden, islamischen Kulturen bei sich zulässt, verrät sein Land auf die schlimmste Weise. Wie kann man unter diesen Voraussetzungen Muslimen Asyl gewähren? Ihre Integration in die eigene Gesellschaft bedeutet immer gesellschaftliche Desintegration. Über 1400 Jahre Entwicklung der islamischen Kultur führen zur „Flucht“(?) von Muslimen in christliche Länder, die deshalb bald keine christlichen Länder mehr sind. Die Muslime haben kein Recht auf einen zweiten Anfang. Denn damit würden sie zugeben, dass sie nie Teil einer menschlichen Kultur gewesen sind.

_____________________________________________________________________

_____________________________________________________________________

Grün ist die Hoffnung

29.8.2021

Grün ist die Farbe des Islam und grün ist auch die Farbe einer deutschen Partei, die Deutschland regieren will. Warum grün? Grün ist die Farbe der Pflanzenblätter, deren Sauerstoff auch wir Menschen zum Atmen brauchen. „Grün“ ist die Farbe des Chlorophylls, der Photosynthese, und somit eine äußere visuelle Eigenschaft von etwas, auf das unser Überleben unbedingt angewiesen ist. Wie kann man es ablehnen? Man kann ja auch nicht ohne Liebe leben. Sozusagen. Also: da hat jemand etwas verstanden. Auch Mohammed hatte einige Sachen verstanden: wie z.B. dass ein Markt besser funktioniert, wenn sich die Menschen nicht gegenseitig betrügen wollen. Und grün ist die Farbe der Oasen am Horizont. Wo es Wasser gibt. Ich muss zugeben, dass es für mich nicht möglich ist, die Urszene des Islam zu verstehen. Ob die Auseinandersetzung, in der der „Stifter“ des Islam sich befand, nur eine in ihm selber war. Kann ich verzeihen, dass Mohammed so Vieles nicht verstanden hat? Ja, ich kann es verzeihen. Denn der Islam ist nicht meine Religion.

Nun will ich beides nicht: dass Muslime in Deutschland siedeln und dass die Grünen in Deutschland regieren. Deutschland ist ein christliches Land und soll es auch bleiben. Im Koran steht etwas, so Vieles, was damit nicht vereinbar ist. Die Geschichte lehrt uns, dass das Christentum ohne entschlossene Wehrhaftigkeit gegen den Islam keinen Bestand gehabt hätte. Ja, die Pflanzen brauchen wir. Doch um sie zu nutzen, ist normalerweise Arbeit notwendig. Und um sie gut zu nutzen, kann Fortschritt hilfreich sein. Fortschritt, der nicht selber die Umwelt zerstört. Nachhaltigkeit ist gerade kein Alleinstellungsmerkmal der Grünen. Früher gab es Fundis und Realos. Heute wollen die Grünen direkt an die Macht. Es reicht ihnen auf keinen Fall mehr, ein Gegengewicht darzustellen, nur aufzuklären. Sondern man hat jetzt schon die nächste Generation, Hippie-Degeneration vor sich. Denen braucht man das Gehirn nicht mehr zu waschen. Die sind so geboren worden und „pflanzen“ sich miteinander fort. „Intellektuelle Redlichkeit?“ Scheißegal! Annalena Baerbock fragt ja auch nicht das Trampolin um Erlaubnis, um drauf rumzuspringen.

Baerbock und Habeck sind fundamentale Dummköpfe und wollen gerade deshalb an die Macht. Man fühlt sich an die Einsicht von u.a. Dietrich Eckart erinnert, dass die Politik ein Geschäft für Dummköpfe ist. Statt ein Soldat wie Hitler will nun Annalena an die Macht. Hitler ging seine Ziele ziemlich linear und rücksichtslos an: erst Deutschland aufrichten und dann die Welt beherrschen. Letzteres war nicht nötig. Den Grünen geht es auch um die Welt. Sie geben vor, die Welt durch ihre Politk in Deutschland retten zu können. Wie groß ist der Unterschied? Hitler hatte nur eine Haltung. Für alles Andere brauchte er das deutsche Volk. Und wenn es zu schwach wäre, die ganze Welt zu besiegen, dann hätte es keine Existenzberechtigung mehr. Er wollte das deutsche Volk untergehen lassen und dann doch nicht. Also Hitler hatte keine aufgeklärte Position gegenüber sich selbst.

Und Habeck und Baerbock? Sie denken, dass sie ein Druckmittel haben: jetzt muss es aber schnell gehen, die Welt geht unter. Also praktisch wieder die territoriale Engstelle wie bei Hitler. Hitler wollte deshalb mehr Territorium für ein wachsendes deutsches Volk. Die Nazis wollten die Erde nicht mit Atomwaffen verseuchen. Ihre Lebensgrundlagen, ihre Heimat besaßen für sie eine entscheidende Bedeutung. Der zweite Weltkrieg war der letztmögliche Weltkrieg, in dem auf Atombomben von Aggressorseite verzichtet werden konnte. Er war schon gegen die Aggressorenseite entschieden, bevor Atomwaffen eingesetzt werden konnten. Die Grünen wollen über das deutsche Volk regieren und es ist ihnen dabei egal, ob es überhaupt noch existiert. Sie würden von ihrer Logik her auch ein Misch- oder Fremdvolk akzeptieren. Das stellt für sie keinen entscheidenden Parameter dar.

Also bei den Nazis ging es um Land für das Volk in einer heilen Umwelt und für die Grünen geht es um ein Volk für die heile Umwelt in einem von ihnen regierten Land. Aber ihre Legitimation ziehen sie aus einer schon nicht mehr ganz im absoluten Gleichgewicht befindlichen Umwelt. Und die Ungleichgewichte sind keinesfalls nur auf die deutsche Wirtschaftstätigkeit zurückzuführen. Also die nichteroberten Territorien sind schuld! Warum konnten die Chinesen auch nicht vor allem Bauern bleiben? Was soll das denn? Nein, sie müssen zuerst unsere Autos und dann ihre Autos fahren. Was wollen die Grünen dagegen machen? Es wurde schon viel für die Umwelt gemacht. Regenerative Energien kann man noch mehr fördern. Den fossilen Ressourcenvorrat sollte man schonen. Das können auch andere. Die Grünen wollen es etwas schneller machen. Und aus dieser Schnelligkeit wollen sie ihre ganze Legitimation ziehen. Um ein Deutschland zu regieren, dessen Volk für sie eher Mittel als Zweck ist.

Also erst einmal gibt es gar keine Umweltlegitimation für eine grüne Regierung. Der Weg der Grünen wird nicht zu einer heileren Umwelt führen. Auf dem Weg zum Ziel kommt es zu einem Stau. Es macht keinen Sinn, der Vernunft zu sagen: nun mach mal! Der richtige Weg will erst erkannt werden. Die Grünen haben nur Jahreszahlen. Die Lösungen werden sich aber erst auf dem Weg finden. Beim Gehen in der frischen Luft kommen dem Intelligenten Ideen. Wenn alle auf einmal losfahren, landet man in einem Stau und man muss darauf warten, bis es weitergeht. Die Grünen sind nicht fähig, die Ordnung zu halten, die notwendig ist, um einen Krieg zu gewinnen. Wenn die Grünen in ihren Umweltkrieg ziehen, dann werden sie schon vor ihrem Unternehmen Barbarossa (der Reduzierung des asiatischen Energieverbrauchs) ratlos werden, wie sie ihre Ziele erreichen können.

Wie wollen sie darüber hinwegtäuschen? Man gibt einfach Fremden Rechte. Denn kontrollieren könnte sie doch nur das Volk. Also bildet man eine Einheit, wo jeder seinen Teil kriegt und zufrieden ist. Wo das Kollektiv das Ziel aus den Augen verliert. Alle tanzen im Ringelreihen um ein grünangestrichenes Lämplein, das nicht erreichte Ziel. Mehr werden sie mit ihrer Herangehensweise nicht erreichen können. Ihre Umweltziele werden sie nicht erreichen und das Volk wird „bunter“ und die Zahl der Vergewaltigungen wird dramatisch steigen. Die diverse Volkszusammensetzung ist ihnen wichtiger als Frauenrechte. Denn Frauenrechte sind immer auch Volksrechte.

Aber Merkel ist doch auch eine Frau und Annalena Baerbock ist doch auch eine Frau? Sind sie nur blind oder böse? Auf jeden Fall auch böse. Denn so blind kann man nicht sein. Merkel ging es vor allem um Zahlen. Sie konnte noch nicht einmal verstehen, dass sich dahinter Menschen befinden. Sie war also keine Volksrepräsentantin, sondern nur eine Zahlenrepräsentantin. Aber auch Zahlen weckten sie nicht auf , wo es doch Worte mehr können sollten. Aber an Zahlen kann man sich doch nicht vergehen! Was musste erst passieren, damit sie begreift? Aber als Frau an der Regierung ist sie natürlich etwas Besonderes! Dann wird es zur Tugend, das Volk zu belügen. Man muss es nur mit einem kalten Lachen machen. Das deutsche Volk will doch gar nicht ernst genommen werden. Wenn ihr das Volk gehört, dann darf sie es auch kaputt machen. So war das 2015/2016. Und das hat noch nicht aufgehört.

Und Annalena Baerbock würde da gerne weitermachen, wo Merkel 2016 aufgehört hat. Nicht als Volksrepräsentantin, sondern als Umweltrepräsentantin. Aber keine Umwelt hat sie gewählt! Eine Neuauflage der Neuauflage(,usf.) von „Die Revolution frisst ihre Kinder“. Ohne die deutsche Wiedervereinigung wäre uns Merkel erspart geblieben. 16 Jahre Merkel sind eine lange Zeit. Vielen Bürgern aus Ostdeutschland ist die DDR trotz der sicher großen Unterdrückungsmaschinerie vielleicht besser in Erinnerung als die BRD der letzten 5 Jahre. Nicht wenige werden sie verwünschen. War Merkel überhaupt Teil der Revolution? Kinder hat sie auch nicht. Als Kanzlerin gut regiert hat sie auch nicht. Hochverrat, Kontrollverlust, Vergewaltigungen, aber alles mit „Demut“? Wenn die Regierenden und Etablierten von „Demut“ sprechen, meinen sie immer etwas „Edles“!???? Verbrecher in der Politik dürfen ihre Politik loben: „Guter Verbrecher“! Politiker = guter Verbrecher!

Die grüne Revolution gab es auch nicht. Es wurde in der Soziologie immer von Wertewandel gesprochen. Also waren die alten schlecht? Bevor es echte Werte gibt, muss aber immer etwas passieren. Man muss dafür kämpfen, arbeiten und lieben. Werte können per se nicht schlecht sein. Also kann auch kein Wertewandel gut sein. Alte gehen verloren und neue kommen? Alte müssen bewahrt werden und neue müssen geschaffen werden! Die Natur ist etwas Schönes. Das wachsende Bewusstsein unserer Abhängigkeit von ihr wäre ein zivilisatorischer Wertefortschritt im Vergleich zu einer gleichgültigen Einstellung. Auch Annalena Baerbock will dem Volk ohne Zweifel etwas Böses. Sie scheint also auch nicht ihr Glück verwirklicht zu haben. Denn wer es hat, will es doch auch für Andere. Stattdessen die Kauleiste des Ehegatten „Aphex Twin – Come To Daddy“-mäßig für die ganze männliche Bevölkerung? Das dann doch eher nicht? Dafür kann sie auch Umwege gehen. Die extrem frauen- und mädchenfeindliche Politik der Grünen könnte die Zahl der Vergewaltigungen durch „Zuwanderer“ verzehnfachen.

Nach Merkel im Sandkasten das deutsche Volk zermantschend soll nun Baerbock auf dem deutschen Volk herumspringend kommen. Je tiefer das Volk sinkt, desto höher springt sie. Aber oh, es lässt nach. Die Spannkraft lässt nach. Merkel konnte sich kein neues Volk suchen. Aber Baerbock hat das nächste Sprungtuch schon in Reserve. Sie hat welche in vielen Farben. Und wenn es nicht so ist, dann ist es schon zu spät.

_____________________________________________________________________

_____________________________________________________________________

Auf dem Weg zum Wahllokal

12.9.2021

Die Pappen der Seebrücke-Hochverräter- Organisation im Prinzenpark hatte ich ja vernichtet. Nun eine „Ausstellung“ dieser Organisation, die die ganze Mitte des Hagenmarkts einnimmt. Vom 11.9.2021 bis zum 9.10.2021. Also einen Tag vor der Kommunalwahl beginnend. Ein gezielt letzter Akt des amtierenden Oberbürgermeisters Ulrich Markurth, zu dessen Politik ganz offen die „Beheimatung“ von Invasoren gehörte(noch gehört). So etwas musste ich auf dem Weg zum Wahllokal sehen. Ich erfüllte meine staatsbürgerliche Pflicht und gab dem AfD-Oberbürgermeisterkandidaten meine Stimme. Alle meine Stimmen gehörten der AfD (3+3+1=7). Ich ging danach noch zur Polizei und wollte Anzeige wegen Hochverrats erstatten und forderte die Polizei der Münzwache dazu auf, diese Propaganda für den Hochverrat zu entfernen. Ich kam nicht direkt vom Wahllokal und hatte keinen Ausweis dabei, den ich zur Anzeigenerstattung holen wollte. Mir wurde aber bedeutet, dass diese Ausstellung angemeldet sei und kein Hochverrat. Und mit einer Handbewegung, dass ich abschieben sollte.

Die Plakate auf dem Hagenmarkt sind mit dem Aufruf „Seebrücke / Schafft Sichere Häfen“ gekennzeichnet. Eine Brücke ist das Gegenteil von einer Grenze. Jeder soll sie betreten dürfen und über sie(mit Schiffen) nach Europa gelangen können. „Sicherer Hafen“ soll den Menschen anderer Kulturen signalisieren, dass sie sich ruhig in Bewegung setzen sollen(und in Lebensgefahr begeben). Eine Aufnahme soll garantiert werden. Kann etwas klarer „Hochverrat“ sein? Wenn man an den kalten Krieg denkt und sich gegenüber den Sowjets so verhalten hätte! Aber die „Flüchtlinge“ sind zum allergrößten Teil noch nicht einmal „Christen“, was die meisten „Kommunisten“ in Osteuropa zumindest vor dem Kommunismus geschichts- und wertekulturell waren! Aber die Polizei macht ja nur ihren Job! Bloß nicht dagegen sein! Ihre Staatsraison verbietet ihnen Kritik am Hochverrat. Die Polizistin wusste anscheinend noch nicht einmal, was das ist. Hauptsache, die Kohle am Monatsende stimmt. Aber wenn Bürger diese Hochverräterpropaganda entfernen würden, wären sie sofort mit Gewalt dabei und wollen trotzdem weiterhin, dass ihre „staatliche“ Autorität respektiert wird.

Der deutsche „Rechtsstaat“ schützt das Unrecht. Es gibt gar keine Gewaltenteilung. Sondern der Parteienklüngel durchsetzt das ganze „politische“ System. Und deutsche, niedersächsische und Braunschweiger Staatsanwälte verfolgen keinen Hochverrat. Richter wollen keinen Hochverrat durch Politiker rechtsstaatlich verfolgen. Also das vermutlich schlimmste Verbrechen gegen den Staat wird von diesem Staate nicht verfolgt! Was ist dann der deutsche Staat noch? Wählen ist wichtig, solange man noch rechtsstaatliche Parteien wählen kann!!!

P.S.: Wäre das alles nur symbolisch oder nur ein Phänomen von ein paar Irren, könnte ich vielleicht auch noch drüber lachen. Aber nicht, wenn es lokal herrschende Politik ist. Wie konnte man u.a. lesen: für geflüchtete(?) Afghanen nach dem „Sieg“ der Taliban gibt es in Wolfsburg 355 freie Plätze, in Gifhorn circa 240 freie Plätze, … . Einfach so!? Und wenn die SPD mit den Grünen regieren würde, dann gäbe es keinen CSU-Bundesinnenminister wie Seehofer mehr, der chaotische Verhältnisse vielleicht gerade so verhindert hat. Andererseits hat er auch Merkel an der Macht gehalten.